Auftraggeber: Uniklinik Jena

Erscheinungsjahr: 2013

Sprache: Deutsch, Englisch



In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. med. Hans-Christoph Scholle, PD Dr. med. Nikolaus P. Schumann und
Prof. Dr. Orlando Guntinas-Lichius vom Universitätsklinikum Jena ist eine 3D-Visualisierung der Gesichtsmuskulatur entstanden, die die Muskelaktivität von mehr als 60 unterschiedlichen Mimiken, mit jeweils 48 EMG-Messpunkten, relativ oder absolut, durch eine Rotfärbung darstellt.